Vortrag mit anschließender Diskussion von Dieter Böning, Düsseldorf

Von Beijing aus reiste der Referent mit einigen Familienangehörigen per Auto drei Tage durch die Wüste Gobi in Chinas einstige Unruheprovinz Xinjiang.

Auf einer Rundreise durch die schönsten Gebiete vom Altai-Gebirge im Norden mit dem Kanas-See, dem Tianshan-Gebirge und dem malerischen Sayram-See im äußersten Westen, dem Grasland Bayanbulak, den früheren Oasenstädten Kuqa und Aksu führte die Reise in das malerische Kashgar ganz im Süden.

Ein Abstecher führte zum Karakorum Highway, der durch eine Reihe von Achttausendern nach Pakistan verläuft. Bei Hotan ging es quer durch die Taklamakan-Wüste zurück nach Kuqa und weiter nach Turfan. In der Umgebung besuchten wir die Flammenden Berge, das Bewässerungssystem Karez Well und der Tausend-Buddha-Höhle von Beziklik. Von Turfan ging es wieder durch die Wüste Gobi zurück nach Beijing.

Die Rundreise dauerte drei Wochen und wir fuhren dabei 12.000 km.

 


Über den Referenten:

Dieter Böning ist langjähriger Vorsitzender der GDCF Düsseldorf und hat China auf zahlreichen privaten und beruflichen Reisen kennengelernt.

 


Teilnehmer müssen die 2-G-Regeln einhalten (Geimpft, Genesen). Ein entsprechender Nachweis muss vorgelegt werden.


VERANSTALTUNGSDATEN / 活动详情:

Datum / 日期: Mittwoch, 01.06.2022
Zeit / 时间: 19:30 - 21:00 Uhr
Kosten / 费用: 3,- € (für GDCF-Mitglieder freier Eintritt)
Ort / 地点: VHS Düsseldorf (Bilk), Mecumstraße 10, 40223 Düsseldorf


EXPORT / 导出:

Veranstaltung direkt in den Google-Kalender eintragen / 将此活动存入谷歌日历: 0
Oder als iCal für z.B. Outlook öffnen/speichern / 或者在例如outlook中打开/保存为iCal: iCal


Zurück zur Veranstaltungsübersicht / 回到活动总表页面 »