Tianxia als neue Weltordnung?


Vortrag von: Dr. Hermann Halbeisen, Uni Köln
präsentiert durch den Arbeitskreis Wirtschaft der GDCF Düsseldorf

China strebt eine Veränderung der bestehenden, vom Westen dominierten Weltordnung an – durch Projekte wie die BRI (Belt and Road Initiative) oder den Aufbau alternativer Institutionen.

Parallel zu diesen konkreten Aktivitäten formuliert China eigene Konzepte globaler Ordnung – unter Rückgriff auf traditionelle Vorstellungen. Ein Beispiel hierfür ist Tianxia – Alles unter dem Himmel / Oikumene.

Über den Referenten:
Dr. Hermann Halbeisen ist einer der ausgewiesenen China- und Taiwan-Experten in Deutschland. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zu Taiwan und zur chinesischen Geschichte publiziert. Er lehrt Politikwissenschaften an der Universität Köln.


VERANSTALTUNGSDATEN: