Wandertag – Jahrhundertweg ab Monschau in der Eifel


Ein gemeinsamer Wandertag mit Mitgliedern und Freunden des ASBC – Asian Social Business Community e V.

Der Wanderweg ist sehr gut geeignet die abwechslungsreiche Natur rund um Monschau kennen zu lernen.
Ab Gedenkstein links aufwärts zur alten Straße Monschau-Höfen. Lohnender Abstecher zur Kapelle mit Aussicht auf Altstadt und Burganlage. Weiter geht der Weg Richtung Höfen, nach ca. 600m nach rechts abbiegen und auf geteertem Wirtschaftsweg weiter gehen; später erreichen Sie die neue Schutzhütte. Nun gehts auf unbefestigtem Weg abwärts zur „Engelsley”. An der Engelsley nach links in die “Düsterheck”. Nach ca. 1200 m zweigt ein Weg rechts ab, auf schmalem Pfad bis zum Perlbach abwärts. Jenseits des Baches liegt Hotel Perlenau. Von Perlenau aus den Wanderweg flußaufwärts folgen. An der Wasserauf-bereitungsanlage vorbei, unter der Brücke hindurch, mit dem Straßenverlauf nach links, und bald nach rechts spitzwinklig zur Sperrmauer der Perlbachtalsperre. Nun geht es weiter über den Damm zur Straße Monschau-Kalterherberg. Auf dieser nach rechts abwärts und nach ca. 50m links queren, nun gehts aufwärts in den Wald. Den Wald aufwärts bis zur Kreuzung, dort nach rechts und an der nächsten Querstraße wieder nach rechts abbiegen. Am Bauerhof vorbei dem Feldweg folgen, auf dem wir am Waldrand links abbiegen. (Geradeaus Rückweg nach Monschau möglich, Waldweg abwärts bis zur ehemaligen Fabrik, dann auf der Straße nach links folgen bis Monschau. Rundweg ca. 8,5 km.)
Auf dem Wald- und Feldweg nach ca. 1200m an einer Wegekreuzung nach rechts abwärts. Sie kommen an die ehemalige Trinkwasserversorgung. Hier geht es nach links bis sie einen festen Feldweg erreichen. Hier gehts links leicht aufwärts bis zur asphaltierten Straße, nun nach rechts und nach 200m vor dem Bauernhof rechts abbiegen. Über Feldweg immer gera-deaus bis Sie den Wald erreichen. Am Waldrand nun links leicht bergan bis zu einem Wege-knick auf der Höhe, hier rechts auf einen Grasweg (ca. 100m).
Nun links haltend unter einer Hochspannungsleitung abwärts, mit Blick auf die ehemalige Klosteranlage Reichenstein bis zu einem festen Waldweg. Den Waldweg folgen sie links, (ca.50 m vor der Landstraße Abkürzung möglich, auf Pfad abwärts zur Norbertuskapelle über

A5). Der Wanderweg überquert nun die Landstraße Mützenich – Kalterherberg und nach ca. 800m mit leichtem Abstieg erreichen Sie die Rur. Hier folgen Sie rechts, flußabwärts den Wanderweg bis zur Rurbrücke, rechts sehen Sie die Nobertuskapelle, links gehts weiter über die Brücke der Rur. (Links Parkplatz mit Schutzhütte). (Von hier empfehlenswerter Abstecher zum “Kreuz im Venn” möglich! ca. 2 km). Nach Überquerung der Rurbrücke auf der Land-straße Mützenich-Kalterherberg weiter bis nach ca. 200m rechts der Klosterteich zu sehen ist. Hinter dem Teich rechts, bis zur Einfahrt der ehemaligen Klosteranlage. An der Einfahrt zum Kloster links auf steilem Bergpfad bergab, über den Ermesbach zur Rur.
Durch das “Naturschutzgebiet obere Rur” links flußabwärts, und erreichen nach ca. 2 km die Schutzhütte “Fischerhütte”. Wir bleiben links der Rur und steigen eine Treppe aufwärts und folgen nach ca. 250 m links aufwärts einen schmalen Pfad zur “Ehrensteinsley”. Von der “Ehrensteinsley” folgen sie den Waldweg, mit Blick ins Rur- und Perlbachtal. Der Weg ereicht später die Umgehungsstraße, (gefährlicher Übergang)!! Die Straße überqueren und nun durch das Brauereimuseumsgelände (Einkehrmöglichkeit) weiter zur Straße, und auf dieser links bis zum Ausgangspunkt.

 

Kontakt: Anmeldungen bis spätestens 5 Tage vor Beginn bei:
Astrid Schütze (a.schuetze@gdcf-duesseldorf.de)

  • Datum: Sonntag, 07.04.2019, ab 10:30 Uhr – Wir starten pünktlich!
  • Treffpunkt: Am Jubiläumsgedenkstein (100 Jahre Eifelverein) auf dem Parkplatz Burgau, St. Vither Straße, 52156 Monschau. !Gebührenpflichtig – ca. 7€!
  • Gesamtlänge: 18km, Wanderzeit: ca. 6 Stunden (zzgl. Pausen)
  • Kleidung: Wanderschuhe (knöchelhoch); je nach Wetter Schirm/Regenschutz, Sonnenhut

 

Wir gehen bei jedem Wetter, auch bei Regen. Daher Regenjacke/Schirm oder Sonnenhut in den Rucksack packen. Getränk und Picknick mitnehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Infos zu den Wanderungen: 徒步​旅行 / Wanderungen


报名:请于活动开始之前至少提前五天用邮件形式报名,邮件请发到下面邮箱:
a.schuetze@gdcf-duesseldorf.de

  • 日期:星期天,2019年4月7号,10点半准时开始!
  • 碰头地点:Am Jubiläumsgedenkstein (100 Jahre Eifelverein) 停车场 Burgau, St. Vither Straße, 52156 Monschau. !请注意:停车费大概7欧!
  • 徒步路线:18公里,时长大约6小时(休息时间另算)
  • 着装建议:休闲运动鞋(过脚踝);另外根据天气情况可能需要带雨伞/雨衣或遮阳帽;

我们的徒步旅行活动不受天气情况限制,风雨无阻,所以请记得带上雨衣/雨伞或者遮阳伞,做好准备。另外请自备饮用水和零食点心。

活动免费!



VERANSTALTUNGSDATEN:

  • Datum: Sonntag, 07.04.2019
  • Zeit: 10:30 Uhr
  • Kosten:
  • Ort: siehe Veranstaltungstext,
    siehe Veranstaltungstext, siehe Veranstaltungstext



      Veranstaltung direkt in den Google-Kalender eintragen: 0
      Oder als iCal für z.B. Outlook öffnen/speichern (ACHTUNG - Bei Veranstaltungen, die in der Sommerzeit liegen, ist die Zeitangabe beim Export um eine Stunde verschoben. Wir arbeiten an einer Lösung): iCal

      Zurück zur Veranstaltungsübersicht »