Nordost China – Situation und Perspektiven


Kohleregion, Schwerindustrie, Staatskonzerne – Chinas Nordosten wird im Westen häufig negativ wahrgenommen. Doch diese Vorurteile sollten relativiert werden.
Denn ab 1890 stand der Nordosten Chinas etwa hundert Jahre lang wirtschaftlich an vorderster Stelle und genoss internationales Ansehen. Die Geschichte der Region ist international geprägt – von den Nachbarn Korea, Russland, Japan und den chinesischen Reitervölkern.
Lange Zeit verzögerten die ressourcenabhängige Industrie, die vorherrschende, auf Kohle und Stahl basierende Schwerindustrie sowie die Vormacht staatlicher Unternehmen eine notwendige Strukturreform der lokalen Industrie. Heute durchlebt der Nordosten einen ergebnisoffenen Strukturwandel, dessen Erfolg für die zukünftige Wirtschaftsentwicklung ganz Chinas entscheidend sein wird.
Der Deutsche Generalkonsul in Shenyang, Dr. Peter Kreutzberger, spricht über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven und zeigt auf, was diese für die deutsche Wirtschaft bedeuten.

Über den Referenten:
Dr. Peter Kreutzberger, Jahrgang 1953, ist deutscher Generalkonsul in Shenyang in der Provinz Liaoning. Der Volkswirt und Publizist kam 1980 erstmals nach China. Dort hat er 17 Jahre verbracht: Er studierte an der Sprachuniversität Beijing, der Nanjing sowie der Tongji Universität; arbeitete bei der Deutschen Bank und war Beamter des Auswärtigen Amtes. In den 1990er Jahren leitete er die Handels- und Investitionsförderstelle in Beijing, in Shanghai war er stellvertretender Generalkonsul, stellvertretender Generalkommissar beim Deutschen Pavillon der Expo 2010 und in Beijing arbeitete er als stellvertretender Leiter der Wirtschaftsabteilung an der deutschen Botschaft. Seit August 2015 ist er als deutscher Generalkonsul in Shenyang zuständig für die drei Nordost-Provinzen Chinas, die im Westen häufig Mandschurei genannt werden.

Veranstaltungsdaten:

  • Datum: Mittwoch, 7. Juni 2017
  • Zeit: 18 Uhr
  • Kosten: freier Eintritt
  • Ort: WHU Otto Beisheim School of Management, Schwanenhöfe. Erkrather Str. 224a, 40233 Düsseldorf

Der Abend ist zugleich die Auftaktveranstaltung zur Gründung des „Arbeitskreises Wirtschaft“ der GDCF Düsseldorf

Weitere Informationen: Dieter Böning – d.boening@gdcf-duesseldorf.de

 
 

杜塞尔多夫德中友好协会经济工作组成立仪式
暨德意志联邦共和国驻沈阳总领事馆总领事主题演讲:

中国东北发展的现状与展望

演讲人:德意志联邦共和国驻沈阳总领事馆总领事卜布博士(Dr. Peter Kreutzberger)。卜布博士,生于1953年,1980年第一次来到中国,在中国度过了17年,他曾经在北京语言大学、南京大学和同济大学学习,后就职于德意志银行和德国外交部。上世纪90年代初,他负责驻北京商务与投资处。卜布博士曾任驻上海总领事馆副总领事和2010年上海世博会期间德国馆负责人,后又任驻北京大使馆经济处副处长,2015年起任德意志联邦共和国驻沈阳总领事馆总领事。

矿区、重工业、国有垄断企业—-中国东北常常被负面认识,然而这些负面评价也是相对而言的。

在十九世纪末,中国东北也曾经有过经济发展的百年辉煌,被世界所瞩目。这段发展历史,也为中国打上了国际化的烙印。长时间资源依赖型经济使得中国东北的经济发展模式以重型工以及垄断性国有企业导向型为基础,无法适应和满足区域发展的要求。而今的经济发展模式和变革和产业发展的调整对于中国东北,乃至全中国的经济发展都是至关重要的。

德意志联邦共和国驻沈阳总领事馆总领事卜布博士(Dr. Peter Kreutzberger)将在他的演讲中向大家介绍东北发展的现实挑战和未来展望,更以他独特的视角看待在这一发展过程中对于德国的意义。
 
 

活动信息:

  • 日期: 2017年6月7日,周三
  • 时间: 傍晚18 点
  • 入场: 免费 (需登记,请于6月6日前邮件报名:d.boening@gdcf- duesseldorf.de)/li>
  • 地点: WHU Otto Beisheim School of Management, Schwanenhöfe. Erkrather Str. 224a, 40233 Düsseldorf

如有问题请联系: Dieter Böning – d.boening@gdcf-duesseldorf.de


VERANSTALTUNGSDATEN:

  • Datum: Mittwoch, 07.06.2017
  • Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr
  • Kosten: siehe oben
  • Ort: siehe Veranstaltungstext,
    siehe oben, Düsseldorf (Kartenansicht nicht verfügbar)